Wieso man Handys nicht in der Nacht aufladen sollte

In aller Regel ist das Handy bekanntlich tagsüber in Gebrauch. Ob im Büro, beim nachmittäglichen Treffen mit Freunden oder am Abend: Die meisten Handybesitzer legen Wert auf eine kontinuierliche Erreichbarkeit. Je länger das Handy allerdings in Betrieb ist bzw. je mehr Anrufe damit getätigt oder Kurznachrichten verschickt werden, desto rascher geht der Handy Akku zur Neige. Wenn das Smartphone tagsüber also buchstäblich im Dauerbetrieb ist, liegt es nahe, dass das Gerät ausschließlich in der Nacht aufgeladen werden kann. Aber eben diese Vorgehensweise wirkt sich auf die Dauer nachteilig auf die Qualität des Handys aus. Aber das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Denn fast alle Smartphone-Besitzer machen mit Blick auf das Aufladen Ihres Handys weitere entscheidende Fehler.

Immer wieder wird in den Medien davon berichtet, dass es sogar lebensgefährlich sein könnte, den Handy Akku in der Nacht aufzuladen. Es heißt, dass die Technologien der meisten Handys so konzipiert seien, dass die Geräte im schlimmsten Fall sogar explodieren könnten. Wenn der Akku vollständig geladen ist, aber - weil der Nutzer nach wie vor schläft, bis der Wecker am Morgen klingelt, der Strom weiter fließt, heizt sich der Handy Akku stetig weiter auf. Mit der Konsequenz, dass das Gerät explodiert. Neuesten Untersuchungen zufolge ist dies allerdings kompletter Blödsinn. Es ist keineswegs lebensgefährlich, Smartphones über Nacht aufzuladen, weil der Handy Akku explodieren könnte. Vielmehr hat es ganz andere Gründe, die dafür sprechen, lieber einen anderen Zeitraum dafür zu wählen.

Zur richtigen Zeit das Ladegerät aus dem Akkushop Österreich anschließen

Die meisten Handybesitzer nutzen ihr Smartphone nicht nur zum Telefonieren oder zum Nachrichten versenden, sondern auch als Wecker. Das heißt also, dass das Gerät während der Nacht direkt neben dem Bett deponiert wird. Und weil das Handy nun schon mal in greifbarer Nähe liegt, bietet es sich doch an, online zu bleiben. Man weiß ja nie. Während also das Smartphone ans Ladegerät aus dem Akkushop Österreich angeschlossen wird, kann man sich buchstäblich "im Schlaf" auf dem Laufenden halten. Wann immer neue Nachrichten eintreffen, ertönt ein kleines Signal. Entspannend ist das allerdings ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Wenn Handynutzer Tag und Nacht "im Online-Modus" sind, hat der menschliche Organismus keine ruhige Minute mehr und kann daher auch nicht herunterfahren. Das ist Stress pur.

Hervorragend sortiert - der Akkushop Österreich

Der Handy Akku aus dem Akkushop Österreich sollte in einem möglichst großen Abstand vom Bett - idealerweise in einem Nebenraum - aufgeladen werden. Wie neueste Untersuchungen belegen, sondert das Mobilfunkgerät, sofern es im Online-Betrieb ist, kontinuierlich ein gewisses Maß an Elektrostrahlung ab. Zwar sind diese, wie man jetzt weiß, relativ gering. Fakt aber ist, dass sich das Handy fast kontinuierlich in das Netz einwählt. Die dabei entstehenden Strahlungswellen sind verhältnismäßig hoch. Mit jedem Mal, wenn sich das Handy erneut ins Netz einwählt, wird eine weitere "Strahlungsration" abgesondert.

Eine riesige Auswahl im Akkushop Österreich

Die qualitative Wertigkeit von Handy und Zubehör ist von zentraler Relevanz, wenn es darum geht, von einer langen Lebensdauer der Gerätschaften sowie von einem optimalen Komfort und bestem Handling zu profitieren. Viele gute Gründe, die dafür sprechen, das Handy sowie den Handy Akku direkt beim Akkushop Österreich zu ordern. Ganz gleich, ob es um Ladegeräte, um Batterien, Netzteile, Kabel oder Steckdosen geht: Im Akkushop ist die Auswahl riesig - und die preislichen Konditionen sind ausgesprochen attraktiv.

Fazit:

Das Handy aus dem Akkushop Österreich sollte in der Nacht möglichst nicht direkt neben dem Bett liegen, während der Handy Akku zum Laden an der Steckdose ist. Zum einen geht es darum zu verhindern, mit der Handystrahlung in Berührung zu kommen. Andererseits sondern Handys auch Strahlen ab, wenn sie sich fast stetig ins Internet einwählen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.